Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Standort Münster-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Datteln-Hamm-Kanal (DHK)

Speisungskanal für die westdeutschen Kanäle

Datteln-Hamm-Kanal (DHK)Der Datteln-Hamm-Kanal hat eine wachsende Bedeutung für das nordöstliche Ruhrgebiet um Lünen, Hamm, Uentrop, Schmehausen. Er ist "Kraftwerkschiene" für mehrere Kraftwerke, die das vorhandene Wasserdargebot für Kühlprozesse, Kohletransporte und die Umschlagsmöglichkeiten nutzen. Zugleich dient er dem westdeutschen Kanalnetz durch Wasserentnahme aus der Lippe bei Hamm als Speisungskanal.
Die Linienführung des Kanals folgt in Verlängerung des Wesel-Datteln-Kanals dem Tal der Lippe. Vom Abzweig aus dem Dortmund-Ems-Kanal bei Datteln (DEK km 19,51) verläuft er südlich der Lippe und endet östlich von Hamm bei Uentrop/Schmehausen (DHK-km 47,196).

Informationen zu aktuellen Baumaßnahmen finden Sie [hier].