Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Standort Münster-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Dortmund-Ems-Kanal: Streckendaten

Wasserstraßenklasse

Vb1)2): von km 1,44 (Hafen Dortmund)- km 21,33 (Einmündung WDK)
IV1): von km 21,33 bis 108,36 (MLK)
IV1)2): von km 108,36 - 225,82 (Papenburg)
1)Die für diese Klasse geforderte Brückendurchfahrtshöhe wird nicht erreicht
2)Begegnungseinschränkungen bzw. Richtungsverkehr

Streckenlänge 223,45 km Gesamtlänge in Zuständigkeit der GDWS -ASt West-:
DEK-km 1,44 bis DEK-km 225,82
Wassertiefe ≥ 3,50 m
Lichte Durchfahrtshöhe
(senkrechter Abstand zwischen dem Wasserspiegel und
dem tiefsten Punkt einer festen Brücke innerhalb der Durchfahrtsbreite)
4,25 m (zwischen km 1,44 und km 21,50 = 4,50 m) bei normalem Wasserstand
Zulässige Höchstgeschwindigkeit

12 bzw. 10 km / h, je nach Abladetiefe
Sonderregelungen gemäß
§15.04 Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung

Gesamtfallhöhe 70,66 m (bis zur Tideems, MTnw Herbrum Jahresreihe 80- 89), 10 Kanalstufen (ohne Hanekenfähr), 5 Staustufen an der Ems.
Eine Sperrschleuse in Hanekenfähr wird nur bei Ems-Hochwasser in Betrieb genommen.
An den Kanalstufen Henrichenburg / Waltrop, Münster, Varloh und Meppen befinden sich Pumpwerke
Kreuzungsbauwerke
(Stand: 2010)
17 Bahnbrücken, 135 Straßen- und Wegebrücken, 8 Fußgängerbrücken, 6 Rohr- bzw. Kabelbrücken, 59 Düker- und Durchlassbauwerke, 139 Rohr- und Kabeldüker, 9 Sicherheitstore, 3 Kanalbrücken, 1 Straßentunnel, 2 Hochwassersperrtore